CTR: Hörerfrage zur idealen Click-Through-Rate HDJ58

Die Click-Through-Rate (CTR) ist ein wichtiger Messwert im Online-Marketing. Wie hoch muss die Click-Through-Rate sein? Wir beantworten die Frage von Thomas im Podcast. Was kannst du gegen niedrige CTRs tun und was sagt die Absprungrate in Google Analytics aus?

Thomas Hörmann stellte uns eine interessante Frage zu den Messwerten, die Google Adwords, Analytics und auch der Facebook Werbeanzeigenmanager ermittelt. Die ganze Frage findest du weiter unten auf der Seite.

Was bedeutet Click-Through-Rate, CTR?

Die Click-Through-Rate (CTR, engl. Durchklickrate) gibt das Verhältnis der Personen an, die auf eine Anzeige klicken, im Bezug zu allen Personen, die deine Anzeigen gesehen haben.

Je höher CTRs, desto besser

Je relevanter und besser dein Anzeigentext formuliert ist, desto mehr Personen werden deine Anzeige anklicken.

Und damit steigt die CTR im Idealfall auf 100 %.

Testen, testen und Anzeigen weiter testen

Den idealen Anzeigentext, die beste Überschrift wirst du niemals finden. Denke daran, dass es immer eine Variante geben wird, die bessere Ergebnisse bringt. Allerdings ist die Frage, wie viel Zeit du dafür investieren möchtest.

Am besten gewöhnst du dir an, immer zwei Anzeigenvarianten gegeneinander laufen zu lassen. So kannst du im Laufe der Zeit erkennen, welche Variante das bessere Ergebnis bringt.

Diese Verfahren wird Splittest oder AB-Test genannt. Eine Hälfte der Besucher sieht Variante A und die andere Hälfte der Besucher bekommt Variante B angezeigt.

Welche Variante ist besser?

Als kleine DJs investieren wir jedoch keine großen Anzeigenbudgets, weil es sich nicht lohnen würde tausende von Brautpaaren auf deine Seite zu bringen, wenn du nur 100 Gigs im Jahr spielen kannst.

Deshalb wird es schwierig die beste Anzeigenvariante zu finden, deren CTR-Messergebnis mathematisch gültig ist. In der Statistik wird das Signifikanz bezeichnet. Das heißt, dein Messergebnis weicht deutlich von einer zufälligen Verteilung der Klicks ab.

Um die statische Signifikanz sicher bestimmen zu können, benötigst du einen deutlichen CTR-Unterschied oder hohe Klickzahlen.

Vergleiche deine Zahlen mit dir selbst

Thomas fragte auch, ob seine 2,8 % CTR ein guter Wert sei oder eher Durchschnitt.

Das lässt sich schwer beantworten, weil die Klickrate von vielen Faktoren abhängt:

  • Anzeigenüberschrift
  • Handlungsaufforderung
  • Werbeumfeld wie Ort und Konkurrenzangebote
  • Tageszeit
  • Wochentag
  • Jahreszeit
  • Wetter
  • Urlaubssituation

Da jede Webseite und jede Adwords-Anzeige anders ist, kannst du dich am besten mit dir selbst vergleichen.

Vergleich der Google Analytics Messwerte, Verhältnis neuer vs. wiederkehrender Besucher

Vergleich der Google Analytics Messwerte, Verhältnis neuer vs. wiederkehrender Besucher

Thorsten beobachtet bei einigen Webseiten einen Wochentags-Rhythmus. Bei manchen Themen klicken die Besucher eher am Sonntag, während Geschäftswebseiten eher unter der Woche angeklickt werden.

Probiere in Google Adwords einmal aus, deine Zahlen eines Zeitraums mit der vorangegangen Periode zu vergleichen:

  • 7-Tage-Vergleich
  • 28-Tage-Vergleich
  • 365-Tage-Vergleich

Absprungrate in Google Analytics

Die letzte Frage von Thomas bezieht sich auf die Absprungrate in Google Analytics sowie das Verhältnis neuer Nutzer und wiederkehrende Nutzer.

Auch hier solltest du eher die Veränderungen auf deiner Webseite im Auge behalten. Wie verändert sich zum Beispiel die Absprungrate deiner Homepage, nachdem du ein anderes Foto eingefügt hast?

Wie verändert sich die Absprungrate? Beispiel Homepage der HochzeitsDJAkademie

Wie verändert sich die Absprungrate? Beispiel Homepage der HochzeitsDJAkademie

Die Absprungrate gibt den Prozentsatz der Besucher an, die deine Seite gesehen haben und deine Webseite sofort danach wieder verlassen. Auf der Startseite oder deiner Angebotsseite lässt eine hohe Absprungrate vermuten, dass sich deine Besucher nicht von deinem Angebot angesprochen fühlen.

Dagegen wäre eine 100 % Absprungrate auf deiner Dankesseite ganz normal. Was sollen die Besucher noch anderes machen, nachdem sie dein Kontaktformular ausgefüllt haben. Deine Webseite hat ihren Zweck erfüllt.

Um die Absprungrate zu verbessern, kannst du mit Google Analytics überprüfen, ob deine Nutzer auf deiner Webseite das tun, was du möchtest das sie tun.

Deine DJ-Webseite wird auch eher von neuen Nutzern besucht werden, die dich zum ersten Mal im Internet entdeckt haben. Auf einer Nachrichtenseite wird das Verhältnis neuer zu wiederkehrender Nutzer ganz anders aussehen.

Ausführliche Frage von DJ Thomas Hörmann

Die Webseite von Thomas findest du unter DJThomasHoermann.de

Hallo Mike, hallo Thorsten,
mir ist eine weitere Q&A-Frage eingefallen und zwar:

Nachdem ich erst letztes Jahr auf Basis Eures Podcasts mein ganzes Online-Marketing mit einem großen Erfolg umgebaut habe erlebe ich jetzt eine gewisse Ungeduld.

Die CTR bei Google Adwords ist bei 2,8%

Die Absprungrate in Google Analytics steigt mit zunehmender Präsenz im Internet. Ich führe das darauf zurück, dass ich letztes Jahr im Herbst über Google Adwords vor allem gefunden wurde und dann gezielt bei Brautpaaren.

Jetzt durch eine bessere Präsenz in den Suchergebnissen schlägt meine Seite sicherlich bei wesentlich mehr allgemeinen Nutzern auf, die dann kein tieferes Interesse haben – denn die Anzahl „neuer Nutzer“ steigt.

Trotzdem bin ich mir im Moment nicht sicher, ob es an der Jahreszeit
liegt, oder meinem Internetauftritt – weil ich einfach denke, da
müsste jetzt schon mehr für das kommende Jahr angefragt werden.

Deshalb meine Frage – wie ist denn Eure Erfahrung um diese Jahreszeit?

Gibt es wirklich eine saisonal bedingte Flaute in den Nachfragen?
Ändert sich die Anfragenhäufigkeit im Verhältnis zu Klicks auf die Homepage im lauf des Jahres?

Im Herbst konnte ich sehr exakt nachvollziehen, dass jeder 40ste Klick eine Anfrage auslöste. Im Moment kann ich das nicht unbedingt.

Wäre schön gewesen mal ein paar andere Erfahrungen zu hören, wie denn das Anfrage- und Klickverhalten Eurer Interessenten ist.

Stelle uns jede Frage

Hast du eine Frage zur Klickrate? Wir beantworten gerne deine Frage zu deiner Webseite, deinem Online-Marketing und jedem anderen DJ-Thema. Hier kannst du uns eine Nachricht auf den virtuellen Anrufbeantworter sprechen.

Oder du schickst uns deine Fragen an Frage@HochzeitsDJAkademie.de

Songtipp der Woche

Timbaland ft. Keri Hilson – The Way I Are (2007)

Mike verrät uns mit „Timbaland ft. Keri Hilson“ einen weiteren Geheimtipp, der sehr gut bei Hochzeitsgästen ankommt. Und nach „The Way I Are“ passt der Song „Rihanna – Umbrella“ wunderbar ins Programm.

Erwähnte Webseiten und Tools

Viel Erfolg mit deinen Klickraten,
Mike, Thorsten

4 Responses to “CTR: Hörerfrage zur idealen Click-Through-Rate HDJ58

  • Hallo Mike,
    hallo Thorsten,

    interessante Folge. Ich hätte Interesse an den 3-5 interessanten Überschriften.

    Gruß

    Marcus

  • Vielen Dank für diese ausführliche Folge zur Beantwortubg meiner Frage.

    Inzwischen weiß ich (denn die Frage war ja aus dem Juli) dass es definitiv eine saisonale Flaute vor den Sommerferien gibt, denn ab August/September hat die Anzahl der Anfragen deutlich zugenommen und in diesem Zuge auch die CTR. Inzwischen kann ich zufrieden sagen, dass ich für nächstes Jahr so gut wie ausgebucht bin.

    Ich kann Thorsten nur bestätigen dass es Sinn macht seine Daten über einen längeren Zeitraum zu beobachten und zu analysieren. Dann erkennt man Trends die insbesondere bei der Schaltung von Adwords helfen effizienter zu sein.

    Interessante und lehrreiche Folge.

    • Hallo Thomas,
      über einen längeren Zeitraum betrachtet, werden die CTR auch aussagekräftiger. Zum Beispiel habe ich schon öfter beobachtet, dass sich anfangs hohe Klickraten im Laufe der Zeit auf einem niedrigeren Niveau einpendeln.
      Besonders bei Facebook-Anzeigen laufen sich die Anzeigen auch irgendwann tot, weil das Publikum dafür blind wird.

      Vielen Dank für deine Anregung zu dem spannenden Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte den VIP-Newsletter ebenfalls bekommen und alle Spickzettel gratis herunterladen.