6 Tipps für dein Offline-Marketing als DJ – HDJ45

In deinem Marketing-Mix solltest du Offline-Möglichkeiten nicht übersehen. Deshalb sprechen wir in dieser Podcastfolge über Mundpropaganda, Empfehlungen, Flyer, Hochzeitsmessen sowie Werbung auf deinem Auto, in Bussen und Bahnen.

Welche Marketing-Maßnahmen fallen dir sonst noch ein? Schreibe deinen Tipp bitte als Kommentar.

Unsere sechs Stichworten, die wir uns aufgeschrieben hatten, ergänzten wir spontan um zwei weitere Werbemöglichkeiten.

8 Ideen für dein Offline-Marketing

  1. Mundpropaganda
    Wenn dich frühere Auftraggeber empfehlen ist das immer noch die Königsdisziplin, weil andere Personen mit ihrem guten Namen für dich und deine DJ-Leistung einstehen.
    Allerdings kann es lange dauern, bis du über Mundpropaganda genügend Aufträge bekommst. Und es ist gefährlich sich ausschließlich darauf zu verlassen. Thorsten beschreibt diese Gefahr am vierten Tag der DJ-Challenge.
  2. Empfehlungen
    Frage Freunde, Bekannte, Vereinsmitglieder, ob sie dich als DJ empfehlen können. So erweiterst du ganz einfach deine Reichweite. Biete zum Beispiel einen 50 Euro Bonus für jede erfolgreiche Vermittlung eines DJ-Gigs.
    Über weitere Ideen zum Empfehlungsmarketing sprechen wir in der Podcastfolge HDJ5.
  3. Flyer auslegen
    Lege deine Flyer in Brautläden, Hochzeits-Locations, Juwelieren für Trauringe, Hotels, Bars und am Standesamt aus.
  4. Mit Hochzeits-Locations zusammenarbeiten
    Frage bei Hochzeits-Locations nach, ob die Geschäftsführer intensiver mit dir zusammenarbeiten möchte. Du kannst Locations empfehlen und die Locations können dich empfehlen.
  5. Hochzeits-Messen
    Besuche Hochzeits-Messen, stelle dort selbst aus. Das ist die beste Gelegenheit, um dich als Profi-DJ zu zeigen. Mit Kollegen kannst du dich austauschen und vernetzen.
  6. Firmenwagen
    Klebe einen kleinen Aufkleber mit dem Domainnamen deiner Webseite auf deinen Privatwagen oder lasse deinen Firmenwagen komplett folieren.
  7. Anhänger
    Platziere einen großen Traktor-Anhänger auf den Ausfallstraßen deiner Stadt. Für die riesige Werbefläche musst du nur bei Bauern nachfragen.
  8. Öffentliche Verkehrsmittel
    In Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen kannst du Werbung auf den Bildschirmen buchen. Frage bei deinem örtlichen Verkehrsbetrieb nach den Konditionen.

Tipps zum Nachmachen

Picke dir einen der acht Tipps heraus und probiere diese Werbeform selbst aus.

Welche Erfahrungen machst du damit? Wie viele Neukunden bringt dir diese Marketing-Idee?

Songtipp der Woche

Cameo – Word Up

Der Funk-Klassiker aus dem Jahr 1986 funktioniert auf jeder Tanzfläche und gehört für uns zum Standard-Repertoire.

Thorsten mixt „Word Up“ gerne mit „Smooth Criminal“. Mike spielt den Song gerne in seinem Set mit Prince und Michael Jackson. Hier findest du Mikes Mixing-Anleitung bei Youtube.

Vielen Dank für’s Einschalten,
Mike und Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte den VIP-Newsletter ebenfalls bekommen und alle Spickzettel gratis herunterladen.