Wie schreibe ich eine Rechnung als DJ und erstelle Angebote? HDJ21

Vor und nach jedem Hochzeits-Gigs wartet viel Schreibarbeit auf dich als DJ. Mike und Thorsten besprechen, wie man eine Rechnung richtig schreibt. Was muss darauf stehen und wie erstellst du ein Angebot für neue Kunden.

  • Welche Informatioen brauche ich überhaupt, um ein detailliertes Angebot erstellen zu können?
    Jede Party ist ein bisschen anders. Von unseren Auftraggebern fragen wir vorab die wichtigsten Informationen ab, von der Startzeit der Musik, über die Zahl der Gäste bis zu besonderen Wünschen und Zusatztechnik.
  • Wie schreibe ich ein richtiges Angebot und was gehört darauf?
    Passend für diese Kundenwünsche aus dem ersten Punkt kannst du ein perfektes Angebot erstellen.
  • Wie schreibe ich eine Rechnung als DJ?
    Besonderheiten der Kleinunternehmerregelung und Mehrwertsteuer

Welche Programme, Tools und Software helfen dir im DJ-Büro?

  • OpenOffice, benutzt Thorsten auf dem Mac
    Für die fortlaufende Rechnungsnummer kannst du eine einfache Tabellen nutzen.
  • SevDesk benutzt Mike
    SevDesk ist ein komplette Büroorganisations-Software die im Browser läuft. Damit erstellte Mike seine Angebote, verwaltet die Lagerlisten und schreibt Rechnungen
  • Microsoft Office Paket für Windows Rechner

Rechnungen, Schritt-für-Schritt erklärt

Gerade bei Rechnungen gibt es sehr viele rechtliche Anforderungen, die du beachten musst. Von der fortlaufenden Rechnungsnummer, ausgewiesenen Netto-Einzelpreisen bis zur richtig berechneten Mehrwertsteuer.

Doch selbst das Datum und die Betreffzeile wird auf vielen Rechnungen nicht richtig verwendet.

Thorsten hat hier eine Rechnungsvorlage für DJs erstellt, die du gratis herunterladen kannst.

Wir schicken dir alle unseren Notizen zu dieser Folge als Spickzettel. Trage hier einfach deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf „Will ich haben“:

Damit nehmen wir dich in unsere VIP-Liste auf und du kannst alle Zusatzinformationen zu allen Podcastfolgen gratis herunterladen.

Songtipp der Woche

Shakira – Waka Waka

Der Mega-Song zur Fußball WM 2010 in Afrika.

Vielen Dank für’s Einschalten,
Mike und Thorsten

7 Responses to “Wie schreibe ich eine Rechnung als DJ und erstelle Angebote? HDJ21

  • Was habt ihr vergessen, war der Gedanke zum Schluss. Ihr habt die Widerrufsbelehrung vergessen. Die meisten Bookingverträge werden außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen. Somit haben Verbraucher ein 14tägiges Widerrufsrecht. Die Belehrung gehört mit zum Angebot. Ohne oder mit falscher Belehrung verlängert sich die Widerrufsfrist auf 12 Monate und 14 Tage. Damit kann der Kunde kurz vor dem Gig absagen und der DJ hat nicht mal Anspruch auf Gagenausfall.
    Die Problematik mit dem Terminwirrwarr bei den Angeboten lässt sich ebenfalls lösen. Man baut eine Freistellungsklausel ins Angebot ein: „Der angebotene Termin ist unverbindlich…“, „…der Termin ist freibleibend…“ o.ä., dann gibt der Kunde rechtlich mit der Auftragserteilung ein Angebot an den DJ ab, das der DJ mit der Auftragsbestätigung annimmt. Mit Vertragsschluss kommt dann der Termin in den Kalender. Das hat sich für mich bewährt. Anfangs habe ich mir auch immer im Kalender vermerkt, wenn ein Termin angefragt wurde. Obwohl ich dem Kunden im ersten Telefonat und im eMail-Anschreiben immer nahe lege, mir auch abzusagen, bekomme ich vielleicht von einem Drittel einen solchen Rücklauf. Zwei Drittel lassen einfach nichts mehr von sich hören.

Trackbacks & Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte den VIP-Newsletter ebenfalls bekommen und alle Spickzettel gratis herunterladen.